Institut für Augenprothetik

Köln

Adresse

W. Trester - Institut für
Augenprothetik GmbH

Neusser Straße 3
D-50670 Köln (am Ebertplatz)

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo - Do  8:30 - 15:30 Uhr
Fr 8:30 - 12:30 Uhr

 

Sprechtage

Aktuellen Sprechtagsplan 2021/2022
herunterladen (PDF).

 

Leistungen

Leistungen

R

Beratung und Planung der augenprothetischen Versorgung

R

Postoperative Versorgung

R

Conformerbehandlung nach rekonstruktiven medizinischen Behandlungen

R

Augenprothetische Sonderformen

R

Anfertigung und Anpassung von doppelwandigen Augenprothesen (Reformaugen)

R

Anfertigung und Behandlung von einwandigen Augenprothesen (Schalen und Bulbusschalen) zur Überkleidung von erblindeten Augäpfeln oder großen Reststümpfen

R

Versorgung von Kleinkindern und Kindern im Wachstumsalter mit entsprechender Fachberatung

=

Ausstattung

=

Ausstattung

Grundlage der Ausstattung des Instituts W. Trester sind die geltenden Richtlinien für Behandlungsräume von Patienten. Alle Räume unterliegen der Aufsicht der Berufsgenossenschaft und wurden im Rahmen des MPG (Medizinproduktegesetz) von der zuständigen kommunalen Behörde besichtigt und abgenommen.

Insgesamt verfügt das Institut über 3 Behandlungsräume, die für die augenprothetische Versorgung genutzt werden können.

Angegliedert an den großzügigen und modern ausgestatteten Empfangsbereich befinden sich 2 Wartebereiche, welche zudem auch eine Spielecke für die kleinen Patienten bereithalten. Allen Patienten stehen zudem ein Wasserspender und Kaffee zur Verfügung. Ein Nachrichten- und Informationssystem versorgt sie zudem mit den wichtigsten Neuigkeiten.

Daneben verfügt das Institut zusätzlich über einen Schulungsraum, welcher sowohl für interne als auch für externe Weiterbildungsmaßnahmen genutzt werden kann.

Qualifikationen

Die Tätigkeit als Ocularist ist ein zweistufiger Ausbildungsberuf. Die Ausbildung unterliegt jedoch keiner staatlichen Aufsicht und hat demnach auch keine Anerkennung von staatlicher Seite. Die Ausbildung wird zur Zeit durch die jeweiligen Berufsverbände reguliert, in unserem Fall durch die Interessengemeinschaft für Oculare Rekonstruktion e.V. Köln IGOR.

Lehrinhalte werden in den jeweiligen Ausbildungsinstituten in Theorie und Praxis und durch Schulungen und Seminare vermittelt. Für die gezielte Vertiefung werden verbandsinterne Lehrbriefe genutzt. Alle vermittelten Inhalte der Ausbildung entsprechen den medizinischen und augenprothetischen Grundsätzen. Die sechsjährige Ausbildung zum Ocularisten endet mit dem Erhalt der Berufsqualifikation durch die verbandsinterne Prüfungskommission. 

Seit dem Jahre 1979 bildet auch unser Institut zum Ocularisten aus. In unserem Hause wird die Augenprothetik bereits in der vierten Generation ausgeübt. Institutsleiter Wolfgang Trester arbeitet Hand in Hand mit seinem Sohn, Marc Trester, selbst ein engagierter Ocularist, und gibt somit seine Erfahrung an die nächsten Generationen weiter.

In den 70er Jahren war Wolfgang Trester in der Vorgängerorganisation (VDKI) maßgeblich an der Verbandsarbeit beteiligt und war der erste Ausbildungsbeauftragte für die Ausbildung im ocularistischen Beruf überhaupt in Deutschland. Er hat nach der Auflösung der VDKI die DOG (Deutsche Ocularistische Gesellschaft) neu gegründet, deren Vorsitzender er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Amt 2006 war. Daneben war er Vize-Präsident der FEO (Föderation der Europäischen Ocularisten) und Mitglied des amerikanischen Berufsverbandes ASO (American Society of Ocularist)und Mitglied deren Teaching Faculty. Nicht zu vergessen sind zudem seine Mitgliedschaften in der Maxillo-Facial-Technology Society (IMFT London) und der ISOT (International Society of Ocular Trauma) einer Gesellschaft, die sich der weltweiten Behandlung von Augenverletzungen annimmt.

Das Institut Trester selbst trägt das Qualitäts-Güte-Siegel (mdc).

W. Trester - Institut für Augenprothetik GmbH

Neusser Straße 3
D-50670 Köln

+49 (0) 221.12 37 34

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag 
8:30 - 16:30 Uhr

Freitag
8:30 - 12:30 Uhr

Sprechtagsplan

Sprechtagsplan 2021 (PDF)